»

Pioneer Investments Executive Colloquium 2016

13. Oktober 2016 in Frankfurt
Zu den Impressionen»

Pioneer Investments Executive Colloqium 2016

Freuen Sie sich mit uns auf das diesjährige Event-Highlight für institutionelle Kunden: das Pioneer Investments Executive Colloquium 2016. Auch in diesem Jahr erwarten Sie spannende Vorträge zu aktuellen Themen, intensive Debatten und die Möglichkeit zur Kontaktpflege auf höchster Entscheiderebene. Im Fokus der Veranstaltung steht das Thema: „Quo vadis, Europa? Politische und wirtschaftliche Perspektiven des Alten Kontinents“.
Mit dem ehemaligen Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio wird ein profunder Kenner der wirtschaftlichen und politischen Landschaft unseres Kontinents über „Europas Herausforderungen und Chancen“ referieren. Seine präzise Analyse beleuchtet Diagnose und Bewältigungsvorschläge zur Stabilitätskrise der hiesigen Finanzmärkte und öffentlichen Haushalte und populistische Herausforderungen der europäischen Demokratien. Axel Rahn, verantwortlich für das Assetmanagement der Kirchlichen Versorgungskassen KZVK/VKPB, wird sich in seinem Vortrag mit den praktischen Folgen der aktuellen Lage an den Kapitalmärkten auseinandersetzen. Er erörtert das aktuelle Thema „Assetallokation bei anämischen Zinsen“ mit Blick auf Versorgungskassen. Die Reihe der Vorträge beschließt Thomas Kruse, Head of Risk Overlay and Income Strategies bei Pioneer Investments, mit dem Thema „Negative Renditen, hohe Volatilität, viel Politik: Welche Chancen bieten die Finanzmärkte?“. Unser Investmentexperte zeigt Lösungen auf, wie Kapitalanleger trotz niedriger Zinsen und hoher Volatilität attraktive, risikoadjustierte Renditen realisieren können. Durch die Veranstaltung führt Sie die Börsenexpertin und ntv-Moderatorin Katja Dofel. Nutzen Sie die Gelegenheit zur Diskussion mit unseren hochkarätigen Experten in der abschließenden Panel-Runde und beim gemeinsamen Abendessen in lockerer Runde.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihr Pioneer Investments Team

Kontakt

Bei Fragen zum Executive Colloquium wenden Sie sich bitte an:

 

Marlene Berger

+49 (0)89-992 26-8515

 

Sabine Demmel

+49 (0)89-992 26-3122