Strategie

  • Quantitative, regelgebundene Strategie, die aktives Portfoliomanagement mit  dynamischer, pfadabhängiger Risikosteuerung verbindet
  • Das kundenindividuelle Risiko-/Ertragsprofil, die Assetklassenabdeckung und die Kennzahlensteuerung können maßgeschneidert umgesetzt werden
  • Aus dem vereinbarten Risikobudget leitet sich der Value-at-Risk (VaR) ab. Die Anlagephilosophie wird durch die Kombination von Bottom-up- und Top-down-Anlageansätzen umgesetzt, um möglichst unterschiedliche und unkorrelierte Ertragsquellen zu identifizieren und bestmöglich zu nutzen
  • Ziel ist die Optimierung der Rendite im Verhältnis zum eingegangenen Risiko. Dabei fließen neben fundamentalen Prognosen auch quantitative Analysen mit ein

Charakteristik

  • Renditeziel und Risikotragfähigkeit des Investors stehen bei der Risikosteuerung im Mittelpunkt und können individuell vereinbart werden
  • Über den dynamischen Value-at-Risk-Ansatz kann das Risikobudget eines gemischten Portfolios effizient gesteuert werden
  • In Phasen steigender Kurse wird das Risikobudget kontrolliert erhöht. Nicht der gesamte Gewinn wird fürs Risikobudget verwendet. Bei fallenden Kursen werden Risikopositionen sukzessive reduziert. Dabei nutzen wir verschiedene Schwellen, die über den VaR ermittelt werden. Wenn der Anteilswert diese durchschreitet, muss in weniger volatile Wertpapiere umgeschichtet werden
  • In volatilen Seitwärtsphasen gewährleistet das Konzept Handlungsfähigkeit, da die Risikoschwellen quartalsweise adjustiert werden
  • Umsetzung in einzelnen Assetklassen oder als Multi Asset-Ansatz; direkt im Portfolio oder als Overlay

Investmentprozess VaRIO

Investmentprozess VARIO

Portfoliomanagement-Team

Das Portfoliomanagement-Team für unsere Risikosteuerungsansätze ist im Bereich Multi Asset angesiedelt. In München steht das zuständige Team unter der Leitung von Thomas Kruse. An ihn berichten fünf erfahrene Portfoliomanager.

Rechtliche Hinweise:

 

Die hier dargestellten Informationen sind lediglich eine Kurzdarstellung und ersetzen keine Anlageberatung. Sie wurden mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

 

Allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Fondsanteilen sind die aktuellen Verkaufsunterlagen: Verkaufsprospekt, Wesentliche Anlegerinformationen, Jahresbericht und Halbjahresbericht, falls dieser mit jüngerem Datum als der Jahresbericht vorliegt. Der Verkaufsprospekt enthält außerdem ausführliche Risikohinweise und nähere steuerliche Informationen. Die aktuellen Verkaufsunterlagen sind kostenfrei in digitaler Form unter www.pioneerinvestments.de und als Druckstücke bei Ihrem Berater oder der Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH, ein Unternehmen der Amundi Gruppe, Arnulfstr. 124–126, D-80636 München, erhältlich.

 

Die Fondsanteile dürfen ausschließlich in Ländern zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot zulässig ist. So dürfen Anteile dieses Fonds weder innerhalb der USA noch an oder für Rechnung von US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder verkauft werden. Gleiches gilt für die Hoheitsgebiete oder Besitztümer, die der Gesetzgebung der USA unterliegen.

 

Risikohinweis:

Der Fonds kann aufgrund seiner jeweiligen Zusammensetzung bzw. der vom Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität aufweisen. Die Anteilpreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren Schwankungen nach oben oder unten ausgesetzt sein.