Noch Luft bei europäischen Aktien?

Aktuelle Themen» |

27. April 2015

Noch Luft bei europäischen Aktien?

Im ersten Quartal 2015 zogen die europäischen Aktienmärkte um fast 15 Prozent an. Dabei half natürlich das Programm zur quantitativen Lockerung der Europäischen Zentralbank (EZB). Diese Unterstützung sowie neue Lebenszeichen der europäischen Wirtschaft, sorgten dafür, dass Investoren beträchtliche Mittel in europäische Aktien umschichteten. Nach einer solchen Rally fragen wir uns natürlich, ob weiterhin noch Luft für Zuwächse ist.

 

Zeit für eine Pause?

Es wäre nur natürlich anzunehmen, dass nun eine Korrektur kommt, Mit der quantitativen Lockerung im Rücken konnten sich die Investoren bisher über die positiven Zeichen freuen und alles andere ignorieren, was sich aber ändern dürfte. Ähnlich wie in den Jahren 2013 und 2014 könnte der Markt unter Halbjahresmüdigkeit leiden, etwa wenn die Euphorie rund um die quantitative Lockerung nachlässt.

 

Einiges spricht für eine Konsolidierung

Die politische Landschaft in Europa verändert sich: Sowohl in Großbritannien als auch in Spanien stehen Wahlen an. Hinzu kommt, dass eine Zinsanhebung in den USA, wie sie allgemein erwartet wird, zu mehr Volatilität führen dürfte. Auch ist die Gefahr einer Eskalation in Griechenland keineswegs gebannt.

 

Gewinnwachstum als Treiber für Aufwärtsbewegungen

Trotz der starken bisherigen Performance entfaltet sich der eigentliche langfristige Renditetreiber bei Aktien, das Gewinnwachstum der Unternehmen, gerade erst. Viele Unternehmen haben im dritten Quartal in Folge ihre Gewinnerwartungen nach oben korrigiert, und die Erwartung zweistelliger Gewinnwachstumsraten in der Eurozone gewinnen an Glaubhaftigkeit. Sollte dies eintreffen, könnte der Markt tatsächlich noch einmal anziehen

 

Kurzfristig mögliche Einstiegspunkte

Neuerliches BIP-Wachstum sowie höhere Gewinne – diese Entwicklungen stehen erst am Anfang. Sollten die nächsten Impulse tatsächlich vom Gewinnwachstum ausgehen, wäre zu erwarten, dass die Rally etwas solider ausfällt. Bis wir dies bestätigt sehen, könnte der Markt aus unserer Sicht für wendige Investoren relativ günstige Einstiegspunkte bereithalten.



Stand 27.04.2015. Alle hier geäußerten Meinungen beruhen auf heutigen Einschätzungen und können sich ohne Vorankündigung ändern. Sofern nicht anders angegeben, beruhen die in dieser Unterlage enthaltenen Informationen auf Recherchen und Berechnungen von Pioneer Investments sowie auf öffentlich zugänglichen Quellen, die für zuverlässig gehalten werden, für deren Richtigkeit aber keine Garantie übernommen werden kann. Die Ansichten können sich jederzeit ändern, abhängig von wirtschaftlichen und anderen Rahmenbedingungen. Die Informationen wurden aus den internationalen Einheiten der zur Pioneer Global Asset Management S.p.A. gehörenden Unternehmen zusammengetragen. Das Dokument wurde mit der im Geschäftsverkehr erforderlichen Sorgfalt erstellt. Pioneer Investments übernimmt jedoch keinerlei Haftung für jedwede Fehler oder Versäumnisse und schließt ausdrücklich jegliche Haftung für Fahrlässigkeit und grobe Fahrlässigkeit aus. Dies gilt neben dem Empfänger dieses Dokuments auch gegenüber Dritten, die dieses Dokument möglicherweise prüfen oder Informationen hieraus verwenden. Der Ausschluss der Haftung bezieht sich auf sämtlich Verluste sowie unmittelbare Schäden und Folgeschäden.

Pioneer Investments ist ein Markenname der Unternehmensgruppe Pioneer Global Asset Management S.p.A.

Zurück zur Kategorie



Teilen