Auswirkungen der Brexit-Entscheidung

Aktuelle Themen» |

24. Juni 2016

Auswirkungen der Brexit-Entscheidung

Giordano Lombardo, CEO und Group CIO von Pioneer Investments, gibt eine erste Einschätzung.


Insgesamt denken wir, dass die Asset Management-Industrie – und Großbritannien und Europa insgesamt – durch die Entscheidung keinen massiven Schaden nehmen wird. Allerdings wird nach der Entscheidung kurz- und mittelfristig Volatilität und Ungewissheit vorherrschen. Pioneer Investments ist in einer günstigen Position, da es in Großbritannien keine Managementgesellschaft hat, die „Passport“-Dienstleistungen und -Produkte für das übrige Europa anbietet. Unsere wichtigsten Standorte sind in Irland und Italien; darüber hinaus unterhalten wir weitere Gesellschaften und Niederlassungen in anderen europäischen Ländern.

 

Die so genannten „Risk Assets“ (risikotragende Anlagen) werden wahrscheinlich weiterhin Volatilität und Abwärtsdruck ausgesetzt sein. Die Ungewissheit über die Zukunft Europas und die Reaktion der Zentralbanken werden die Finanzmärkte beherrschen und „Risk Assets“ mittelfristig belasten. Von zentraler Bedeutung für ein geordnetes Management des langen Brexit-Prozesses wird die Reaktion der Politik und der Zentralbanken sein. Wir glauben jedoch nicht, dass dieses Ergebnis das globale Finanzsystem in seinen Grundfesten erschüttern wird.

Im Hinblick auf die Vermögensverwaltung muss man zwei Aspekte beachten, die das britische Austrittsvotum mit sich bringt: einerseits die Auswirkung auf die Portfolien unserer Kunden und auf der anderen Seite den Einfluss auf die Finanzindustrie und die Kapitalanlagegesellschaften selbst. Für unsere Kundenportfolien sind wir zuversichtlich, dass das Votum angesichts der Schritte, die wir im Hinblick auf Risikominderung und Diversifizierung eingeleitet haben, nicht umwälzend sein wird.

 

Wir sind auch zuversichtlich für die Finanzindustrie als Ganzes. Es wird in den kommenden Monaten (und sogar Jahren) von der britischen Regierung und den EU-Institutionen viel Arbeit zu leisten sein, um zu „Passporting“-Vereinbarungen zwischen Großbritannien und der EU zu kommen. Wir gehen davon aus, dass dieser Prozess erfolgreich gelöst wird, solange alle Beteiligten den absoluten Kundenfokus beibehalten.

 

Pioneer Investments ist weiterhin in vielen Teilen der EU vertreten – dazu zählen Standorte wie Dublin (Irland), Luxemburg oder auch Mailand (Italien). Vor diesem Hintergrund werden die noch zu klärenden Fragen darüber, wie die in Großbritannien domizilierten Asset Manager ihren Service über ganz Europa hinweg weiterführen werden, keine Auswirkungen auf Pioneer Investments und unsere Kunden haben.

 

Im Hinblick auf das Marktgeschehen sehen wir Anzeichen für ein kurzfristiges „Risk-off“-Szenario. Wir erwarten, dass die Zentralbanken handlungsfähig sein werden und ihren unmittelbaren Fokus auf die Stabilisierung der Märkte sowie die Bereitstellung von Liquidität legen werden.

Wichtige Informationen

Sofern nicht anders angegeben, beruhen die dargestellten Informationen auf Recherchen und Berechnungen von Pioneer Investments zum 24.06.2016. Sofern nicht anders angegeben, stammen alle hier geäußerten Meinungen von Pioneer Investments und können sich ohne Vorankündigung ändern, abhängig von wirtschaftlichen und anderen Rahmenbedingungen. Es gibt keine Gewähr, dass sich Länder, Märkte oder Branchen wie erwartet entwickeln werden. Investitionen beinhalten gewisse Risiken, darunter politische und währungsbedingte Risiken. Die Rendite und der Wert der zugrunde liegenden Anlagen sind Schwankungen unterworfen. Dies kann zum vollständigen Verlust des investierten Kapitals führen. Diese Publikation beurteilt das Marktumfeld zu einem bestimmten Zeitpunkt und soll nicht als Prognose künftiger Ereignisse oder als Garantie künftiger Ergebnisse betrachtet werden. Die Leser sollten diese Informationen nicht als Research-Analyse, Anlageberatung oder Empfehlung spezifischer Fonds bzw. Wertpapiere betrachten. Die Einschätzungen dienen allein der Veranschaulichung und Aufklärung und sind Änderungen unterworfen. Diese Informationen repräsentieren nicht die tatsächlichen aktuellen, früheren oder künftigen Bestände bzw. Portfolios von Pioneer Investments Produkten. Dieses Dokument stellt kein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Anteilen an einem Investmentfonds oder einer Dienstleistung dar. Pioneer Investments ist ein Markenname der Unternehmensgruppe Pioneer Global Asset Management S.p.A. Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH, Arnulfstraße 124–126, 80636 München.

Download & Druck

Zurück zur Kategorie



Teilen