Pioneer Investments mit Rekord-Nettomittelzuflüssen von 10,7 Milliarden Euro in der ersten Jahreshälfte 2015

31. Juli 2015

Pioneer Investments mit Rekord-Nettomittelzuflüssen von 10,7 Milliarden Euro in der ersten Jahreshälfte 2015

Mit 10,7 Milliarden Euro in der ersten Jahreshälfte 2015 verzeichnet Pioneer Investments Nettomittelzuflüsse in Rekordhöhe. Nach einem guten 1. Quartal verbuchte Pioneer Investments im 2. Quartal 3,6 Milliarden Euro Nettomittelzuflüsse und zählt damit zu den führenden Unternehmen der Branche.


  • Annähernd doppelt so hohe Nettomittelzuflüsse wie im Vorjahreszeitraum
  • Anstieg des verwalteten Vermögens um 19 % in den letzten zwölf Monaten
  • Platz 8 in Europa, Platz 15 weltweit* bezogen auf Nettomittelzuflüsse
  • Im Fokus standen hierbei Multi-Asset- und Liquid-Alternative-Strategien
     

MAILAND/LONDON/MÜNCHEN, 31. Juli 2015 | Mit 10,7 Milliarden Euro in der ersten Jahreshälfte 2015 verzeichnet Pioneer Investments Nettomittelzuflüsse in Rekordhöhe. Nach einem guten 1. Quartal verbuchte Pioneer Investments im 2. Quartal 3,6 Milliarden Euro Nettomittelzuflüsse und zählt damit zu den führenden Unternehmen der Branche. Das Neugeschäft des Asset Managers wuchs dabei in allen Regionen und bei allen Kundengruppen. Laut Morningstar belegte Pioneer Investments bei den Mittelzuflüssen der ersten Jahreshälfte europaweit Platz 8 und weltweit Platz 15.*

 

In den letzten zwölf Monaten ist das verwaltete Vermögen um 19% auf 221 Milliarden Euro gestiegen (Stand 30. Juni 2015). Besonders nachgefragt sind die Pioneer-Fonds unter anderem in Deutschland, Italien, Spanien und Portugal sowie Lateinamerika. Aber auch in den USA und Asien hat das Neugeschäft zugelegt.

 

Giordano Lombardo, CEO und Group-CIO von Pioneer Investments: „Uns freut sehr, dass wir mit unserem erzielten Neugeschäft wiederholt zu den führenden Asset Managern zählen. Das zeigt, wie sehr die Kunden unserem Investmentprozess vertrauen. Besonders stark gewachsen sind wir bei Liquid Alternatives und ausschüttungsorientierten Strategien. Vor allem unsere Multi-Asset-Publikumsfonds verzeichneten hohe Zuflüsse. Weltweit kamen sie in den ersten sechs Monaten dieses Jahres auf Platz drei.“**

 

Lombardo fügt hinzu: „Unser Konjunkturausblick für den Rest des Jahres bleibt angemessen optimistisch. Wir erwarten aber weiterhin schwankende Kurse, vor allem aufgrund der weltpolitischen Lage. Unsere wichtigsten Ziele bleiben eine gute Performance und ein vorbildlicher Kundenservice.“

Quelle: Pioneer Investments, Stand 30. Juni 2015

*Platz 8 seit Jahresbeginn (Stand Juni 2015). ¦ Morningstar Asset Flows; europäische Publikums- und Geldmarktfonds ohne Dachfonds und ETFs

*Platz 15 seit Jahresbeginn (Stand Juni 2015) ¦ Morningstar Asset Flows; Publikums- und Geldmarktfonds weltweit ohne Dachfonds und ETFs

**Platz 3 seit Jahresbeginn (Stand Juni 2015), Multi-Asset-Fonds ¦ Morningstar Asset Flows; Publikums- und Geldmarktfonds weltweit ohne Dachfonds und

ETFs

Über Pioneer Investments

Pioneer Investments, gegründet 1928, ist der Markenname der Pioneer Global Asset Management S.p.A.-Gruppe. Pioneer Investments ist ein internationaler Investmentmanager mit Niederlassungen in 28 Ländern, 2.000 Mitarbeitern und etwa 221 Milliarden Euro verwaltetem Vermögen (Stand 30. Juni 2015). Pioneer Investments ist eine Marke der Pioneer Global Asset Management S.p.A.-Gruppe, einer hundertprozentigen Tochter von UniCredit S.p.A.

 

Pressekontakt

Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH

Anette Baum

Arnulfstraße 124 – 126

80636 München Deutschland

Telefon:+49 (0) 89.992.26.23.74

Fax:+49 (0) 89.992.26.77.23.74

E-Mail: anette.baum@pioneerinvestments.de

www.pioneerinvestments.de